„Religion trifft Politik. Minderheiten im Nahen Osten“ – Ein studentisches Initiativprojekt

Willkommen auf der Seite des Projekts „Religion trifft Politik – Minderheiten im Nahen Osten“

©RUB, Kramer

Im Nahen Osten findet sich eine einzigartige  ethno-religiöse Vielfalt. Das Inititativprojekt „Religion trifft Politik. Minderheiten im Nahen Osten“ will Studierenden verschiedener Fachrichtungen vor allem auch die gegenwärtige Situation dieser Minderheiten/Vielfalt nahebringen. Dabei können sich Studierende zunächst grundlegendes Hintergrundwissen zum historischen, politischen und religiösen Kontext aneignen, um dann von Expertinnen und Experten aus der Region selbst, aber auch aus Deutschland vertiefende Analysen zu hören und diese mit ihnen intensiv zu diskutieren. Dieser Think Tank findet in Gestalt einer Posterpräsentation einen Abschluss, bei der eigene Fragen und Themenkomplexe innovativ weitergedacht und diskutiert werden können.

 

Hinweis zum Projekt „Religion trifft Politik – Minderheiten im Nahen Osten“ im Beitrag zum Optionalbereich der RUB News

© RUB, Marquard

„Im Angebot sind auch einige studentische Initiativprojekte: zum Beispiel das Projekt Religion trifft Politik, zu dem eine Ringvorlesung zum Thema Minderheiten im Nahen Osten gehört.“